Ziel der kreawi Heilpraktikerausbildung ist es, Sie optimal auf die amtsärztliche Überprüfung vorzubereiten. Folglich sind die Ausbildungsinhalte auf das für die Prüfung relevante Wissen ausgerichtet.

Unsere Lehrmittel werden zudem stets auf den aktuellen Stand der Wissenschaft hin aktualisiert und die Inhalte an etwaige Änderungen der Prüfungsinhalte angepasst. Sie können somit sicher sein, dass Sie mit unseren Lernmedien optimal vorbereitet zur Heilpraktikerprüfung antreten.

Folgende Themenbereiche stehen im Mittelpunkt der Ausbildung zum Heilpraktiker:

  • Berufs-  und Gesetzeskunde,  einschließlich  der  rechtlichen  Grenzen  zur  Ausübung  der  Heilkunde ohne Zulassung als Arzt
  • Grenzen  und  Gefahren  diagnostischer  und  therapeutischer  Methoden  des  Heilpraktikers  (einschließlich Naturheilkunde)
  • Grundkenntnisse in Anatomie, pathologischer Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie
  • Grundkenntnisse  der  allgemeinen  Krankheitslehre,  Erkennung  und  Unterscheidung  von   Volkskrankheiten,     insbesondere     der     Stoffwechselkrankheiten,     der     Herz-Kreislauf-Krankheiten,  der  degenerativen  Erkrankungen  sowie  der  übertragbaren  Krankheiten,  der  bösartigen Neubildungen sowie seelischer Erkrankungen
  • Erkennung und Erstversorgung akuter Notfälle und lebensbedrohlicher Zustände
  • Technik   der   Anamneseerhebung,   Methoden   der   unmittelbaren   Patientenuntersuchung (Inspektion,  Palpation,  Perkussion,  Auskultation,  neurologischer  Befund,  Puls und  Blutdruckkontrolle)
  • Praxishygiene, Desinfektion, Sterilisation
  • Injektions- und Punktionstechniken
  • Bedeutung grundlegender Laborwerte

Der sektorale Heilpraktiker:

Bei einer Ausbildung zu einem der eingeschränkten Heilpraktiker wie dem Heilpraktiker für Physio- oder Psychotherapie sind die Ausbildungsinhalte vorranging auf das jeweilige Fachgebiet beschränkt. In unserem Beitrag zum Berufsbild des Heilpraktikers erläutern wir Ihnen gerne, weshalb wir eine selektive Heilpraktikerausbildung für nicht empfehlenswert halten.